Jetzt bist du gespannt und willst wissen, was muss ich denn nun tun, um wieder klar in die Ferne schauen zu können oder?

Atme tief durch, wenn ich dir jetzt sage, es wird eine Reise werden und

es geht leider nicht von heute auf morgen.

Enttäuscht?

Wahrscheinlich oder?

Aber, jetzt kommt das Große aber, wenn du einige grundlegende Veränderungen in deinem sehen einbaust, wirst du keine stärkeren Gläser mehr benötigen und Stück für Stück deine Gläser reduzieren können. Monat für Monat wirst du kleine Fortschritte machen. Du wirst einige Tage haben, wo du glaubst „Wahnsinn, ich sehe so klar und deutlich, irre“, dann wirst du wieder Rückschritte haben, die völlig normal sind, und du denkst dir, dass alles keinen Sinn macht und nicht den dauerhaften Erfolg bringt. Doch genau dieser Rückschritt ist ein Zeichen dafür, dass es bald nochmals besser und besser wird 🙂 glaub mir 🙂

Im Verlauf meiner Rückgewinnung zu besser werdendem Sehen, bin ich durch viele Höhen und Tiefen gegangen, habe emotionale Talfahrten hinter mir. Aber eines weiß ich genau, ich würde diese damaligen Phasen um nichts in der Welt eintauschen wollen.

Die Augen sind so viel mehr, als reine optische Linsen. Emotionen, Gefühle, Verhaltensweisen spielen genauso damit hinein.

Kann ich mich überhaupt klar ausdrücken? Kannst du Nachvollziehen, was ich dir sagen möchte?

Ich verspreche dir hier kein 14 Tage Turbo-Programm und du bist geheilt, nein, das ist unseriös und ich habe es oft genug am eigenen Leib erfahren dürfen.

Es war Lehrgeld, deswegen möchte ich dir sagen, deine Kurzsichtigkeit (oder Weitsichtigkeit) wird sich Stück für Stück zurückbilden. Dies aber nur, wenn du es wirklich willst. Du musst eine solche Sehnsucht nach klarem Sehen haben und du musst es leid sein, eine Krücke zu tragen in Form von Kontaktlinsen oder Brille. Jeder Zelle in dir muss förmlich schreien „ICH WILL WIEDER KLAR SEHEN“.

Wenn das der Fall ist, wirst du dein Ziel erreichen können.